Trends und Herausforderungen –

Zum Vortragsprogramm der tasc 2017

5. Oktober 2017

In vier Wochen startet mit der tasc 2017 die erste Düsseldorfer Fachmesse für Autoglas, Smart Repair und Fahrzeugaufbereitung.

Die Besucher erwartet am 27. und 28. Oktober in den Kaltstahlhallen des Areal Böhler neben dem fachlichen Austausch mit den Ausstellern eine Reihe von Vorträgen, unter anderem zu den Themen Weiterbildung im Bereich Smart Repair, Fahrassistenzsysteme und Elektromobilität.

TV Moderator Jan Stecker lädt ein und führt durch ein spannendes und informatives Programm:



10:00 Uhr: Zum Auftakt referiert Christoph Stein von der Handwerkskammer Hannover über Weiterbildungsmöglichkeiten in der Aufbereitungsbranche: Welche Themen betreffen die Fahrzeugaufbereitungsbetriebe und welche Anbieter bieten im Bereich Aus- und Weiterbildung welche anerkannten Abschlüsse?

11:00 Uhr: Johannes Müller von der Akademie des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes GmbH (TAK) beleuchtet die Vorgehensweise mit Hochvolt-Fahrzeugen (Hybrid-/Elektro und Brennstoffzelle) im Kfz-Betrieb: Welche Qualifizierung benötigt ein Werkstatt-Mitarbeiter im Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen? Und welche Anforderungen werden an den Service gestellt?

12:00 Uhr: Doch die Herausforderungen für das Kfz-Gewerbe werden nicht nur durch unterschiedliche Antriebsarten größer. Versicherungen, Flottenbetreiber oder Automobilhersteller setzen zunehmend auf digitale Prozesse. Kfz-Betriebe müssen sich darauf einstellen, dass verlässliche Kalkulationssysteme und funktionierende Schnittstellen benötigt werden, um gegenüber Auftraggebern professionell aufzutreten. Wie können die Beteiligten im Schadenfall effektiv miteinander kommunizieren? Antworten darauf gibt Axel Krüger (am SA. mit Dr. Martin Endlein), Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT).

13:00 Uhr: Direkt im Anschluss: Bereits heute sind sie in modernen Fahrzeugen aller Fahrzeugsegmente verbaut: Fahrassistenzsysteme (FAS). Die Grundlage für FAS und ihrer Funktionen bilden dabei eine Vielzahl unterschiedlicher Sensoren, die oftmals im Bereich der Stoßfänger und der Windschutzscheibe verbaut sind. Technische Weiterentwicklungen dieser Sensorik verändern auch die Anforderungen an den Umgang im Schadenfalle. Welche Bedeutung diese Entwicklungen für Kfz-Betriebe hat, behandelt Gerald-Alexander Beese von der KTI GmbH & Co. KG.

14:00 Uhr: Der nächste Beitrag zeigt Lösungen zur Professionalisierung der Kleinschadenreparatur und ihre ganzheitliche Integration in den Betrieb. Michael Wirth von der ebenfalls ausstellenden Albert Berner Deutschland GmbH zeigt anhand aktueller Markttrends Möglichkeiten auf, wie Smart Repair als umfassendes Gesamtkonzept in betriebseigene Prozesse integriert werden kann.

15:00 Uhr: In der Podiumsdiskussion werden vier Bundes-Fachverbandsmitglieder aus den Bereichen Autoglas, Fahrzeugaufbereitung und –instandsetzung die Chancen von Synergien und besserer Vernetzung zwischen den Gewerken erörtern. Das Gespräch wird moderiert von Jan Stecker. Die Teilnehmer sind:



16:00 Uhr: Unter dem Titel „Die Leasingrückgabe… Bloß keine Panik!“ behandelt Uwe Richter, Projektmanager beim TÜV Rheinland, die wichtigsten Themen rund um das Ende der Leasingvertragslaufzeit. So werden zum einen die Grundlagen der Fahrzeugbewertung und die Rolle des Sachverständigen im Rücknahmeprozess besprochen, zum anderen aber auch häufig auftretende Verständnisfragen geklärt: was sind sach- und fachgerechte Reparaturen, wie ist der aktuelle Stand der Technik?

Das Get-Together aller Aussteller ab 18:00 Uhr rundet den Freitag ab.

Ein Tipp für alle, die nicht an allen Freitagsvorträgen teilnehmen können:

Die fünf Referate

  1. Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Aufbereitungsbranche
  2. Digitalisierung - einfach machen / Schlankere Prozesse bei der Reparaturkostenkalkulation
  3. Fahrassistenzsysteme
  4. Next Level Smart Repair / Ertragssteigerung durch Professionalisierung der Kleinschadenreparatur
  5. Die Leasingrückgabe …. Bloß keine Panik!

werden am Samstag noch einmal angeboten. Das Vortragsprogramm kann hier als PDF heruntergeladen werden. Mehr Informationen zu den Referenten finden Sie hier.

Über die tasc 2017    
Die tasc ist die Messe und der Treffpunkt für Profis aus den Bereichen Autoglas, Smart Repair und Fahrzeugaufbereitung. Auf der tasc werden innovative Produkte und Lösungen angeboten, die für die Durchführung von Reparaturdienstleistungen und deren Verwaltung benötigt werden. Weitere Informationen zur tasc gibt es ab sofort für unter www.tasc-expo.de.

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: Messe Düsseldorf GmbH

Kommentar schreiben


Code neu erzeugen

Weitere News

2017-04-18_vorschaubild-talk-339

Motorsport- das heißt schnelle Auto’s, Geschwindigkeit, der Geruch von Benzin auf der Rennstrecke, der...

2017-10-11_vorschaubild-tasc

In zwei Wochen startet mit der tasc 2017 die erste Düsseldorfer Fachmesse für Autoglas, Smart Repair...

2017-08-24_vorschaubild-20-jahre-bfa-339-189

Das 20-jährige Jubiläum, das am 26. September 2017 in Rotenburg an der Fulda groß gefeiert wurde, bot...

2017-09-06_vorschaubild-tasc-339-189

Nur noch wenige Wochen, dann geht die erste Ausgabe der tasc mit zahlreichen Ausstellern aus den Bereichen...

2017-09-18_vorschaubild-logo-iaa-339-189

Kalibrierung von Kamerasystemen 2.0!...