Österreich macht es vor

Learning by doing

8. Oktober 2018

Oberösterreiche Karosseriebautechniker stellen Lehrlingen reparaturbedürftige Fahrzeughavarie ins Klassenzimmer

Die fachmännische Reparatur von Unfallfahrzeugen zählt zu den Hauptaufgaben der Karosseriebautechniker. „So gesehen können Lehrlinge eigentlich mit einem intakten Fahrzeug im Berufsschulunterricht wenig anfangen“, begründet der Bundesinnungsmeister und oö. Berufsgruppensprecher der Karosseriebautechniker, Erik Paul Papinski, warum die Branchenvertretung jetzt den Karosseriebautechniker-Lehrlingen einen havarierten Toyota Prius Hybrid ins Klassenzimmer gestellt hat.

Foto:©SIMLINGER Wolfgang/cityfoto

Gemeinsam mit Spartenobmann-Stellvertreterin Gerda Kainberger, dem Landesinnungsmeis-ter der oö. Fahrzeugtechniker, Jörg Silbergasser, dem Bildungsreferenten der heimischen Karosseriebautechniker, Erwin Aichberger, und dem Welser Bürgermeister Andreas Rabl übergab er den nahezu neuen „Unterrichtsgegenstand“ mit gerade einmal 300 Kilometern auf dem Tacho an den Direktor der Berufsschule Wels 1, Walter Mitterschiffthaler, und seine Schützlinge. Für die kostenfreie Anlieferung des Fahrzeuges bedankte sich Papinski beim ÖAMTC Oberösterreich.

Um das Fahrzeug praxisgerecht und perfekt wieder instandsetzen zu können, bekamen die Karosseriebautechniker-Lehrlinge auch ein wichtiges Tool mitgeliefert, und zwar ein AUTEL MaxiSys MS906TS Diagnose- und Kalibriersystem.

Foto:©SIMLINGER Wolfgang/cityfoto

Papinski ist es wichtig, den Berufsnachwuchs so professionell wie nur möglich zu qualifizierten Fachkräften auszubilden. Dazu gehört auch ein Berufsschulunterricht mit größtmöglichem Praxisbezug. Die Materialspende an die Berufsschule in Wels ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Branchenvertretung der oö. Karosse-riebautechniker alles unternimmt, um den heimischen Fachbetrieben jenen qualifizierten Nachwuchs zu sichern, den sie zur Erfüllung ihrer alltäglichen Kundenansprüche benötigen.

Derzeit stehen in Oberösterreichs Lehrbetrieben rund 200 Jugendliche als Karosseriebautechnicker-Lehrlinge in Ausbildung.

Fotos:©SIMLINGER Wolfgang/cityfoto
Quelle: : WKO Oberösterreich

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: WKO Oberösterreich

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere News

Aktualisieren Sie Ihre Kundendaten bei smart-repair.de

2018_11_19_v_bild_logo_smart-repair_de_339

Stammdaten sind ein kritischer Aspekt für den Unternehmenserfolg, denn falsche Informationen kosten nicht...

Vorbereitungen für die tasc 2019 in vollem Gange

2018_10_15_v_bild_logo_tasc_2019_autoglaser_de_smart-repair_de_339

Vergangenen Donnerstag kam der tasc-Lenkungskreis zum zweiten Mal in diesem Jahr zusammen und legte den...

Folie die zweite Haut fürs Auto

2018_09_26_v_bild_cfc_folien_smart-repair_339

Das Unternehmen CFC®CarFilmComponents® hat sich seit der Gründung im Jahre 1998 auf die revolutionäre...

Die neue Referenz in der Steinschlagreparatur

2018_09_26_v-bild_proglass_wsr_800_autoglaser_339

Mit dem Beginn der Automechanika in Frankfurt feierte das neue Verbundglas-Reparatursystem ProGlass WSR...

Kompetent, Persönlich & Vertrauensvoll

2018_09_25_autoaufbereitung_aprile_kelheim_smart-repair_de_339

Die Befreiungshalle hoch über der Donau oder die einzigartige Weltenburger Enge machen die Stadt Kelheim...