Felgen verfahrenssicher, gesetzeskonform und rentabel instandsetzen

WheelDoctor-Verfahren von CARTEC erhält weltweite Freigabe von OPEL

31. August 2023

In seiner im Juli veröffentlichten Richtlinie für die Aufbereitung von Leichtmetallrädern verbindet Autobauer Opel gesetzliche Normen mit hauseigenen Anforderungen an eine fachgerechte und hochwertige Felgeninstandsetzung

– und vertraut dabei auf die Reparatursysteme, Produkte und Erfahrung der CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH.

Optischer Hingucker und beliebtes Stylingobjekt: Seit einigen Jahren liegen Alufelgen im Trend und ihre Beliebtheit wächst stetig weiter. „Immer mehr Fahrzeuge auf deutschen Straßen sind mit Leichtmetallrädern unterwegs“, erklärt Daniel Fuchs, Geschäftsführer der CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH. „Je mehr Alufelgen aber im Einsatz sind, desto häufiger sind diese auch beschädigt – im bundesweiten Schnitt hat jedes Fahrzeug eine beschädigte Felge.“ Laut Statistik liegen bis zu 90 Prozent davon innerhalb der zulässigen Grenzwerte und dürfen fachgerecht aufbereitet werden. Beschädigte Alufelgen sollten daher auf das Schadensausmaß hin geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht oder fachgerecht instandgesetzt werden, sofern möglich. „Im Hinblick auf ökonomische und ökologische Aspekte ist die Instandsetzung natürlich vorzuziehen“, so Daniel Fuchs weiter. „Damit die Sicherheit der Felgen im Straßenverkehr nach der Aufbereitung auch wirklich gewährleistet ist, müssen Betriebe bei der Felgenaufbereitung unbedingt die hierfür gesetzlich festgelegten Richtlinien kennen und einhalten!“

Bei der Felgenaufbereitung setzt Opel auf CARTEC

Nicht umsonst hat der Gesetzgeber Anfang 2023 eine neue Richtlinie zur Aufbereitung von Leichtmetallrädern für Personenkraftwagen veröffentlicht. Diese Norm regelt ganz genau, ob und unter Einhaltung welcher Kriterien Leichtmetallräder aufbereitet werden dürfen. „Auf dieser Grundlage hat Opel eine eigene Richtlinie zur sach- und fachgerechten Aufbereitung von Leichtmetallrädern entwickelt und im Juli 2023 veröffentlicht – und diese ist für uns etwas ganz Besonderes“, sagt Daniel Fuchs. Der Grund: Sowohl im Bereich der Schadensinstandsetzung als auch im Bereich der Lackierung gibt Opel in seiner Richtlinie zur Leichtmetallrad-Aufbereitung Maschinen und Produkte des Technologieentwicklers aus Plüderhausen weltweit frei und empfiehlt diese seinen Servicebetrieben.


Eine Revolution in Sachen Felgeninstandsetzung: der WheelDoctor DDC von CARTEC.

Alufelgen bearbeiten mit WheelDoctor RST und WheelDoctor DDC

Konkret heißt das: Automobilbauer Opel erlaubt die Instandsetzung lackierter Alufelgen mit dem WheelDoctor RST (Rotations-Schleif-Technik) von CARTEC. Glanzgedrehte Alufelgen dürfen ebenfalls mit dem WheelDoctor RST sowie alternativ mit dem neuen WheelDoctor DDC und dessen Digital Diamond Copy-Technologie aufbereitet werden. „Insgesamt hat uns an den Verfahren von CARTEC der Systemgedanke zum Gesamtthema ‚Aufbereitung‘ gefallen“, sagt Jürgen Peitz, Safety Engineering Opel Automobile GmbH. „Neben den rein technischen Anforderungen für eine detaillierte professionelle Aufarbeitung sind eine möglichst hohe Manipulationssicherheit sowie das TÜV geprüfte Verfahren gemäß technischem Bericht Nr. 76232807-1 Grundlagen für Instandsetzungsarbeiten an sicherheitsrelevanten Bauteilen – der WheelDoctor RST und WheelDoctor DDC von CARTEC bieten beides in optimaler Weise.“

TÜV-zertifizierter, zuverlässiger Spezialist für die professionelle Felgenaufbereitung: WheelDoctor RST von CARTEC.

Zudem, fährt der Manager Insurance Classification (TIC) & Institutional Contacts fort, sei es aus Sicht von Opel nicht mehr zeitgemäß, Alu-Räder aufgrund rein optischer Mängel bzw. Schäden zu entsorgen. „Dies belastet den Besitzer und führt zu vermeidbar hohen Kosten bzw. Wertverlusten. Aus wichtigen Sicherheits- und Nachhaltigkeitsgedanken heraus ist eine professionelle Instandsetzung also wichtig und richtig – mehr denn je!“ Deswegen habe man die Details der eigenen Richtlinie in Zusammenarbeit mit CARTEC definiert und setze auf das System und die Erfahrung des Technologieentwicklers. „Schon vor Veröffentlichung der gesetzlichen Richtlinie haben unsere Maschinen die Kriterien erfüllt, die die Norm vom Januar 2023 für eine fachgerechte und sichere Felgeninstandsetzung fordert“, sagt Daniel Fuchs. „Dass Opel sein Reparaturkonzept und seinen Datenkatalog nun auf den Einsatz unserer Reparatursysteme ausgelegt, bestätigt dies und zeigt uns, dass wir mit dem WheelDoctor RST und dem WheelDoctor DDC den richtigen Weg gegangen sind.“

Opel-Alufelgen mattieren und lackieren? Am besten mit CARTEC

Zusätzlich hat der Automobilbauer die Felgen-Speziallacke von CARTEC im Hinblick auf die optischen und technischen Anforderungen von Opel/Vauxhall geprüft – und auch hier hat die Technologieschmiede voll überzeugt: „Laut Opel-Richtlinie ist das Opel/Vauxhall-Felgenreparatur-Lackkonzept auf die Verwendung der CARTEC Felgen-Lackmaterialien ausgelegt“, so Jürgen Peitz. „Auch hier hält CARTEC die optimale Lösung für die Felgenaufbereitung bereit, bietet mit den Speziallacken für lackierte und glanzgedrehte Alufelgen die optimale Instandsetzungsapplikation.“ Aber nicht nur das: In seinem Felgen-Lackierkonzept setzt Opel in puncto Lackiervorbereitung auf den WheelBlower von CARTEC und das hierbei genutzte Wirbelstrom-Rotationsverfahren. „Dass ein Automobilhersteller wie Opel unsere Technologien und Produkte in seiner Richtlinie weltweit freigibt und so explizit hervorhebt, ist ein riesiger Meilenstein für uns“, so Daniel Fuchs. „Wir sind sehr stolz auf das, was wir geleistet haben – und angespornt, weiter unser Bestes für unsere Kunden und Partner zu geben!“

CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH
Boschstraße 1
73655 Plüderhausen/Stuttgart
Tel: 07181/48 20 88-0
E-Mail: info@cartec-systems.de
www.cartec-systems.de

Quelle, Text und Bilder: CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH

Autor: CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH
Quelle: CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere News

Keine lange oder umständliche Beschaffungstorturen mehr

2023_11_28_v_b_eva_logo_umweltplakette_autoglaser_de_1200

Die E.V.A. GmbH ist das erste und derzeit einzige webbasierte Umweltplaketten-Tool, welches es unseren...

Neu bei KSA Toolsystems!

2024_04_18_v_b_ksa-toolsystems_rain-shield_autoglaser_de_1200

KSA SVR-1 ist ein innovatives regen-, schnee- und eisabweisendes Produkt für Windschutzscheiben von PKWs...

8. DEUTSCHE-POLIERMEISTERSCHAFT 2024

2024_04_17_v_b_bfa_poliermeisterschaft-2024_stempel_smart-repair_de_1200-699(1)

Die Meisterschaft für Detailer und Fahrzeugaufbereiter geht mit der 8. Deutschen Poliermeisterschaft...

RANGE ROVER Evoque- Clou bei der Heckklappen-Reparatur

2024_04_11_v_b_alldata_range-rover-evoque_heckklappe_smart-repair_de_1200-699(1)

Im täglichen Betrieb von Kfz-Werkstätten stellen sich Technikerinnen und Techniker den vielfältigsten...

Personalgewinnung leicht gemacht

2024_03_14_v_b_fj-media_personalgewinnung_autoglaser_de_smart-repair_de_1200-699

In Kooperation mit der Firma FJ Media aus Hamburg, können wir Ihnen endlich eine Lösung für den Fachkräftemangel...