Glanzgedrehte Alufelgen effizient und sicher aufbereiten

Automatisiert zur glänzenden Felge

21. Oktober 2022

Felgen in neuem Glanz erstrahlen lassen, und das wirtschaftlich, richtlinienkonform und qualitativ absolut hochwertig?

Mit der visionären Technologie und dem intuitiven Bedienkonzept des automatisierten WheelDoctor DDC ermöglicht CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH das ab sofort jeder Werkstatt – und dies zudem in noch nie dagewesener Schnelligkeit und Qualität.

Wer seinem Wagen mehr Individualität verleihen will, kommt schnell auf die Felge: Stylisch, besonders, auffällig muss sie heute sein, richtig gut aussehen eben. Doch kleine und größere Schäden stören nicht nur die Optik: Sie sind auch ein Sicherheitsrisiko und gehen für den Fahrzeughalter richtig ins Geld, etwa bei Leasingrückläufern. Übrigens hat im Bundesdurchschnitt jeder Pkw eine beschädigte Felge – ein riesiges Marktpotenzial für serviceorientierte Betriebe, das in Form von eingelagerten Rädern und Gebrauchsfahrzeugen in den Werkstätten schlummert. Zudem sind Alufelgen oft das teuerste Anbauteil am ganzen Pkw.
 
Mit dem CARTEC WheelMaster-System Felgen profitabel instandsetzen
„Wichtig zu wissen ist aber, dass bei der fachgerechten Felgenaufbereitung einige Anforderungen unbedingt beachtet werden müssen“, erklärt Daniel Fuchs, Geschäftsführer der CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH und ein echter Profi in Sachen Felgenreparatur. „Dabei handelt es sich um festgeschriebene Richtlinien, die der instandsetzende Betrieb unbedingt kennen und einhalten muss, damit die Felge nach der Aufbereitung auch wirklich sicher wieder auf der Straße unterwegs ist und die Betriebserlaubnis nicht erlischt.“

Mit dem WheelDoctor DDC automatisiert CARTEC die fachgerechte Felgenaufbereitung

Damit aus der Dienstleistung am Kunden ein lukratives Geschäftsmodell wird, haben sich die schwäbischen Tüftler aus Plüderhausen zum Ziel gesetzt, den gesamten Bearbeitungsprozess so schnell, vor allem aber auch so einfach wie möglich zu gestalten. Felgen waschen, reparieren, anschleifen und lackieren – mit den speziell aufeinander abgestimmten Technologien des WheelMaster-Systems bietet CARTEC seit Jahren eine Komplettlösung, die einzigartig ist. Über 700 Betriebe nutzen das CARTEC WheelMaster-System schon – mit großem Erfolg in Sachen Qualität, Wirtschaftlichkeit und Kundenzufriedenheit.

Hard- und Software: Die Zukunft der Felgenaufbereitung
„Mit dem WheelDoctor DDC heben wir die Felgenaufbereitung jetzt noch mal auf ein innovatives, zukunftsweisendes Niveau“, sagt Daniel Fuchs und lacht. „Um die erste automatisierte Bearbeitung zu erreichen, haben wir Hardware und Software von Grund auf neu entwickelt. Unsere ‚Digital Diamond Copy‘ Software ersetzt dabei vollständig die manuelle Eingabe der Bearbeitungsparameter. Alle Grenzwerte werden zu 100 % eingehalten, Manipulation und Fehlbedienungen sind ausgeschlossen. Wir nutzen damit alle Vorteile der Industrie 4.0 für die fachgerechte Felgenaufbereitung im Handwerk.“

Für die Betriebe bedeutet dies vor allem ein Plus an Qualität, Rentabilität und Nachhaltigkeit. Und das geht so: Zunächst scannt der Wheel- Doctor DDC per Laser-Multikonturerfassung die Felge, erfasst Unwucht, Schadenstiefe und Felgendesign mit bis zu 150.000 Messpunkten. Mit diesen exakten Daten erstellt die Software automatisch einen „digitalen Zwilling“ der Felge. Die DDC-Technologie berechnet dann den kleinstmöglichen Materialabtrag zur optimalen Beseitigung der Schäden. Klar, dass die Software dabei alle Grenzwerte aus dem TÜV-geprüften WheelDoctor-Verfahren gemäß technischem Bericht 76232807-1 berücksichtigt – das macht den WheelDoctor DDC einzigartig.

Außerhalb der Grenzzonen? Nicht mit dem WheelDoctor DDC
Denn sollen Bordsteinremplern und Co. verschwinden, darf der Schaden nur bis 50 mm vom äußeren Rand repariert werden, und das lediglich bis zu einer Schadenstiefe von maximal 1 mm. In der darüber hinausgehenden sogenannte Schutzzone darf ausschließlich die Klarlackschicht entfernt werden. Felgen mit einer Unwucht von mehr als 0,5 mm sind nach den Vorgaben ebenfalls von der Bearbeitung ausgeschlossen. Alles in allem eine echte Herausforderung, vor allem beim Einsatz konventioneller CNC-Maschinen, die manuell vom Mitarbeiter programmiert werden müssen. „Den Beschäftigten in der Werkstatt fehlt es in der Regel am notwendigen Know-how, alle diese Vorgaben umzusetzen, zudem ist die manuelle Programmierung sehr zeitaufwendig. Im Ergebnis kommt es meist zu einem zu hohen Materialabtrag an unzulässigen Stellen. Die Stabilität der Felge kann dadurch beeinträchtigt werden, sie darf nicht mehr zurück in den Straßenverkehr und muss ausgetauscht werden“, erläutert Daniel Fuchs.

WheelDoctor DDC bearbeitet Felgen optimal – und sorgt für ein Plus an Arbeitskraftressourcen im Betrieb

Dagegen berechnet die künstliche Intelligenz im WheelDoctor DDC die Instandsetzungsparameter der individuellen Felge automatisch so, dass im Randbereich nur die zulässige Schadenstiefe bearbeitet und in der Schutzzone außerhalb der 50 mm zuverlässig nur die Klarlackschicht entfernt wird. So wird tatsächlich nur das abgetragen, was notwendig und im zulässigen Bereich ist. Kanten oder Übergange zwischen den Zonen entstehen hier nicht – stattdessen steht am Ende des Prozesses ein makelloses Ergebnis. Daniel Fuchs: „Das Resultat der Eingangsmessungen sowie aller Bearbeitungsparameter werden zudem für jede Felge als Reparaturprotokoll nebst Vorher-nachher-Bild dokumentiert – ein wichtiger Punkt für die Nachverfolgbarkeit der Felgenaufbereitung.“

In nur 30 Minuten: glänzende Felge, zufriedener Kunde
Hat die Software ihre Berechnungen beendet, startet der WheelDoctor DDC mit der eigentlichen Felgenaufbereitung – und die läuft automatisiert. Konkret heißt das: Nach circa 15 Minuten für das Einspannen und die Eingangsmessung der Felge hat der Mitarbeiter während des Bearbeitungsprozesses freie Ressourcen für weitere Tätigkeiten. Übrigens benötigt der gesamte Prozess vom Einlesen bis zur fertig bearbeiteten Felge im Schnitt nur 30 Minuten – schnell und zeitsparend ist der WheelDoctor DDC also auch noch, erhöht so zusätzlich den Durchsatz an aufzubereitenden Felgen pro Arbeitstag.

Durchdachte und einfache Steuerung per Touchpad: Der WheelDoctor DDC schließt Fehlbedienung und Manipulation aus

Einfach und bedienerfreundlich, mit zusätzlichem Sparpotenzial
Obendrauf setzt das Tool zusätzliche Fachkraft-Ressourcen frei, und das liegt an dem bedienerfreundlichen „Thermomix-Prinzip“ der Touch- pad-Bedieneinheit: „Wir haben die Software des WheelDoctor DDC mit dem Ziel entwickelt, Manipulation und Fehlbedienung durch ungeschultes Personal auszuschließen. Die künstliche Intelligenz ersetzt vollständig die manuelle Eingabe von Bearbeitungsparametern und sorgt so nebenbei für eine extrem einfache und intuitive Benutzerführung. Dabei leitet die Software den Anwender Schritt für Schritt durch den Prozess.“ Für den Betrieb bedeutet das, dass den WheelDoctor DDC im Gegen satz zur CNC-Anlage auch angelernte Arbeitskräfte bedienen können.

Instandsetzen statt wegwerfen und neu kaufen
Neben einem Plus an Durchsatz und Wirtschaftlichkeit für den Betrieb erfreut der flotte Felgenfreund ebenso den Endkunden: 90 Prozent aller beschädigten Felgen sind zur Aufbereitung zulässig und können mit dem WheelDoctorDDC fachmännisch instandgesetzt werden – eine lohnende Alternative zur teuren Originalfelge. Übrigens: 48 Millionen beschädigte Alufelgen gibt es laut Schätzungen allein in Deutschland – eine Chance auf mehr Servicegeschäft für die Werkstatt, vor allem mit Blick auf das Service-Minus durch die zunehmende E-Mobilität. Und weil Instandsetzen nachhaltiger ist als ein Neukauf, wirkt das Gerät zudem positiv auf die Umweltbilanz. Ein zukunftsweisendes Tool mit jeder Menge Pluspunkten also, der WheelDoctor DDC? „Definitiv!“, sagt Daniel Fuchs. „Hochmoderne Technologien entwickeln, mit denen Betriebe prozesssicher, nachhaltig und effizient arbeiten, ist unser Anspruch, heute und in Zukunft – ganz aktuell mit dem WheelDoctor DDC!“

Nach der Felgenaufbereitung mit dem Wheel-Doctor DDC ist vom unschönen Schaden nichts mehr zu sehen

Interessiert am innovativen neuen Tool? Weitere Infos und Details erhalten Sie unter: www.wheeldoctor.de

CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH
Boschstraße 1
73655 Plüderhausen/Stuttgart
Tel: 07181/48 20 88
E-Mail: info@cartec-systems

Quelle: CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH
 

Autor: CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH
Quelle: CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere News

6. Deutsche Poliermeisterschaft des BFA (Bundesverband Fahrzeugaufbereitung)

2022_11_24_v_2_b_bfa_logo_poliermeisterschaft_2022_motorworld_stuttgart_smart-repair_de_1200-699

Am 01.10.2022 war die MotorWorld Region Stuttgart in Böblingen der Austragungsort der 6. Poliermeisterschaft...

Cartec WheelDoctor DDC (Digital Diamond Copy)

2022_11_22_v_b_cartec_wheeldoctor-ddc_steuerungsdisplay_smart-repair_de_1200-699

Der KFZ-Bestand in Deutschland liegt lt. KBA derzeit bei 59,6 Mio. Im Durchschnitt weist jedes (!) Fahrzeug...

Drei neue Hella Gutmann Trainingszentren

2022_11_14_v_b_hella-gutmann_trainingszentrum_autoglaser_de_1200-699

Für Technik-Trainings rund um Diagnose, Licht- und Fahrerassistenzsysteme können Werkstattmitarbeiter...

Henkel bietet breites Sortiment an

2022_09_02_v_b_logo-henkel_smart-repair_de_1200-699

Henkel bietet mit seiner Produktpalette unter den weltweit führenden Marken TEROSON® & LOCTITE® zahlreiche...

Autoglaswerkzeuge & Zubehör

2022_08_30_v_b_proglass_automechanika_autoglaser_de_1200-699

Am 13. September 2022 ist es wieder so weit: Die internationale Leitmesse der Automobilbranche für Ausrüstung...