Österreich macht es vor

Learning by doing

8. Oktober 2018

Oberösterreiche Karosseriebautechniker stellen Lehrlingen reparaturbedürftige Fahrzeughavarie ins Klassenzimmer

Die fachmännische Reparatur von Unfallfahrzeugen zählt zu den Hauptaufgaben der Karosseriebautechniker. „So gesehen können Lehrlinge eigentlich mit einem intakten Fahrzeug im Berufsschulunterricht wenig anfangen“, begründet der Bundesinnungsmeister und oö. Berufsgruppensprecher der Karosseriebautechniker, Erik Paul Papinski, warum die Branchenvertretung jetzt den Karosseriebautechniker-Lehrlingen einen havarierten Toyota Prius Hybrid ins Klassenzimmer gestellt hat.

Foto:©SIMLINGER Wolfgang/cityfoto

Gemeinsam mit Spartenobmann-Stellvertreterin Gerda Kainberger, dem Landesinnungsmeis-ter der oö. Fahrzeugtechniker, Jörg Silbergasser, dem Bildungsreferenten der heimischen Karosseriebautechniker, Erwin Aichberger, und dem Welser Bürgermeister Andreas Rabl übergab er den nahezu neuen „Unterrichtsgegenstand“ mit gerade einmal 300 Kilometern auf dem Tacho an den Direktor der Berufsschule Wels 1, Walter Mitterschiffthaler, und seine Schützlinge. Für die kostenfreie Anlieferung des Fahrzeuges bedankte sich Papinski beim ÖAMTC Oberösterreich.

Um das Fahrzeug praxisgerecht und perfekt wieder instandsetzen zu können, bekamen die Karosseriebautechniker-Lehrlinge auch ein wichtiges Tool mitgeliefert, und zwar ein AUTEL MaxiSys MS906TS Diagnose- und Kalibriersystem.

Foto:©SIMLINGER Wolfgang/cityfoto

Papinski ist es wichtig, den Berufsnachwuchs so professionell wie nur möglich zu qualifizierten Fachkräften auszubilden. Dazu gehört auch ein Berufsschulunterricht mit größtmöglichem Praxisbezug. Die Materialspende an die Berufsschule in Wels ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Branchenvertretung der oö. Karosse-riebautechniker alles unternimmt, um den heimischen Fachbetrieben jenen qualifizierten Nachwuchs zu sichern, den sie zur Erfüllung ihrer alltäglichen Kundenansprüche benötigen.

Derzeit stehen in Oberösterreichs Lehrbetrieben rund 200 Jugendliche als Karosseriebautechnicker-Lehrlinge in Ausbildung.

Fotos:©SIMLINGER Wolfgang/cityfoto
Quelle: : WKO Oberösterreich

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: WKO Oberösterreich

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere News

Was war? Was bleibt? was kommt?

2018_12_18_v_bild_ausblick_2019_pixabay_smart-repair_de_339

Der Dezember ist der Monat der Jahresrückblicke – wollen wir das denn? Muss das sein? Aber sicher! Jetzt...

Do-it-yourself-Marketingstrategien für Kleinbetriebe!

2018_11_28_v_bild_pixabay_autoglaser_de_smart-repair_de_339

Klein- und mittelständische Betriebe unterscheiden sich im Bereich Marketing ganz massiv von Konzernen....

Karosseriebauer (m/w)

2018_04_12_vorschaubild_hagelschaden_zentrum_smart_repair_de_339

Unser Team braucht Verstärkung! Wir sind ein modern ausgestatteter Karosseriefachbetrieb und suchen ab...

Riskieren Sie keine Abmahnung oder Bußgelder!

2018_11_19_v_bild_er-secure-gmbh_autoglaser_de_339

Für den falschen Weg halte ich unnötige Panikmache beim Datenschutz! Doch die DS-GVO und das BDSG neu...

bührli dataplan GLASmatic® gmbh glänzt mit brandneuem Internetauftritt

2018_11_21_v_bild_logo_glasmatic_autoglaser_de_smart-rapair_de_339

Seit dem letzten Relaunch der GLASmatic-Webseite hat der Software- und Datenspezialist für die Autoglas...