Autoaufbereitung im Winter

(F)Rostige Überraschungen vermeiden- Bleiben Sie sicher!

Die kalte und nasse Jahreszeit hat uns mittlerweile bundesweit fest im Griff. Damit Ihr Fahrzeug keine Korrosion ansetzt und weiterhin zuverlässig funktioniert, sollte es in dieser Zeit regelmäßig gepflegt werden.

Keine Frage, so wie ein Kraftfahrzeug im Sommer gehegt und gepflegt wird, sollte auch im Winter ein großes Augenmerk für die Aufbereitung des Fahrzeugs geworfen werden. Wird das Fahrzeug in den Sommermonaten von Teer, Birkensaft oder Vogelkot malträtiert, sind es in der kalten Jahreszeit vor allem die winterlichen Verhältnisse die im Verbund mit Streugut des deutschen liebsten Kind zu schaffen machen können.

Denn gerade bei Schnee, Schneematsch, Salz und Eis ist eine komplette Autowäsche mindestens genauso wichtig wie im Sommer. Straßenschmutz, Granulate, Sand und Salzlauge haben es in dieser Jahreszeit besonders auf die Karosserie und den Unterboden des Fahrzeugs abgesehen und arbeiten sich blitzschnell während der Fahrt ganz tief in die letzten Winkel des Fahrzeugs vor. Hier setzt sich das Gemisch aus Salz, Sand und Wasser fest und kann seine schädigende Wirkung in Gang setzten, wenn nicht über eine regelmäßige Fahrzeugpflege entgegengewirkt wird. Neben Karosserie und Unterboden können auch Antriebswellenmanschetten, Bremsleitungen oder Kabelverbindungen in Mitleidenschaft gezogen werden.


…und kann die eine oder andere Überraschung im Gepäck haben!

Um es nicht so weit kommen zu lassen, sollte eine regelmäßige Fahrt in die Waschanlage durchgeführt werden, um Schmutz, Salz und Lauge zu entfernen. Sicher, besonders im Winter ist der Glanz eines frisch gewaschenen Fahrzeugs schnell wieder "Schnee von gestern", als Präventivmaßnahme gegen Korrosion allerdings sehr wirkungsvoll. Wie oft? Je nach Fahrzeugeinsatz und Laufleistung des Fahrzeugs sollte das Intervall des Waschgangs zwischen ein und viermal pro Monat erfolgen. Das Waschprogramm muss dabei nicht das teuerste sein. Bereits in der mittleren Preislage reicht oftmals die Wäsche aus, welche allerdings eine Unterbodenwäsche beinhalten sollte, da sich auch an dieser Stelle eine hartnäckige Salzkruste bildet. Nach der Wäsche sollten alle Ecken und Winkel, welche die Maschinentrocknung nicht erreicht, mit einem Lappen gesäubert werden.


Regelmäßige Autowäschen beugen vor!

Auch einen Blick unter die Motorhaube werfen. Neben Salz und Schmutz sammelt sich hier gerne Laub aus dem Herbst an und kann eine effektive Belüftung des Fahrzeugs beeinträchtigen. Das Ergebnis kann Feuchtigkeit im Innenraum sein und damit eine beschlagene Windschutzscheibe.


Einfach mal einen Blick riskieren…

Um die Tür- und Haubendichtungen gangbar zu halten, sollten sie nach der Wagenwäsche mit Glyzerin, Hirschtalg oder einem entsprechenden Pflegestift behandelt werden, dies hat neben dem pflegenden Charakter auch den Vorteil das Festfrieren der Türen bei Minustemperaturen zu verhindern. Ebenso macht es viel Sinn, ältere Scheibenwischer zu erneuern und den Scheibenwaschwassertank mit einem frostschützenden Reinigungsmittel im passenden Mischungsverhältnis anzureichern.


Vorbeugen statt vor verschlossener Tür stehen.

Falls eine Garage oder trockener Stellplatz vorhanden sein sollte, macht es durchaus Sinn den Lack des Fahrzeugs mit einem speziellen Wachs oder einer Politur zu versiegeln. Die mikrofeinen Poren des Lacks werden durch diese Behandlung geschlossen, sodass Laugen und Schmutz nur oberflächlich haften bleiben und die Autowäsche wesentlich effektiver ist. Falls es Ihnen nicht möglich ist Ihr Fahrzeug für den Winter selbst zu konservieren, lassen Sie es den Profi machen. Auf smart-repair.de finden Sie sicherlich einen Autoaufbereiter in Ihrer Nähe, der Ihr Auto professionell winterfest macht. Dies kostet nicht die Welt und Ihr Fahrzeug wird es Ihnen im Frühjahr danken.

Dass Sie in der Zeit von O bis O (also die Faustformel Oktober bis Ostern) mit Winterreifen unterwegs sind, sollte selbstverständlich sein, damit Sie und Ihr gepflegtes Auto sicher und ohne Funktionsstörungen oder Korrosionsschäden durch den Winter gelangen.

 

 Ihre Alexandra Goeke 02.12.2019
 Redaktion smart-repair.de

 

 

 

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: AUTO.net GLASinnovation gmbh

Weitere Ratgeber

Harz, Vogelkot und Insektenreste

2020_05_20_vorschaubild_autowaesche

Es gibt so manche Flecken, die man möglichst schnell und vorsichtig vom Auto entfernen sollte. Hierzu...

Fit fürs Frühjahr

microfiber-3789848_1920

Selbst wenn der Winter vielerorts nur spurenweise Frost, Eis und Schnee brachte, einen gründlichen Frühjahrsputz...

Günstige Scheinwerfer Aufbereitung

2012_11_05_-logo-cartec-1-339

Der Smart-Repair-Spezialist Cartec Autotechnik Fuchs präsentiert mit „Clear-up“ ein professionelles System...

Verjüngungskur fürs Auto

bernerfahrzeuginnenreinigunginnenraum

Während die meisten Deutschen großen Wert darauf legen, dass das eigene Auto von außen schön glänzt,...

Geruchsbeseitung mit Sonax

07_06_2019_aufbereitung_gerueche_

Gehören Sie auch zu denen, die beim einsteigen ins Auto die Nase rümpfen und merken, lüften hilft nicht...