Reparatur mit Smart Repair

Brandloch im Autositz oder Dachhimmel selbst reparieren

Ein Brandloch ist nicht nur unschön anzusehen, sondern kann auch noch weiter aufreißen, wenn es nicht geflickt wird. Aber den ganzen Sitzbezug erneuern zu lassen, ist bei einem kleinen Loch in der Regel nicht mehr nötig

Unter dem Begriff "Smart Repair" werden Reparaturen von kleineren Schäden wie Flecken und Brandlöcher im Teppich, Polster oder Dachhimmel durchgeführt. Wer das Brandloch selbst ausbessern möchte, benötigt eine große Portion Gechick!  Um das beste Ergebnis zu erzieheln, ist es besser die Reparatur einem Profi zu überlassen!

Für alle die über Geschick, Geduld und Mut verfügen, haben wir eine Anleitung, wie Brandlöcher selbst repariert werden können:

Am einfachsten geht es mit speziellen Reparatur-Sets für Polster. Eine weitere Möglichkeit ist es, einen geeigneten Klebstoff zu besorgen und ein Stück Stoff des Autositzbezugs an einer nicht sichtbaren Stelle herauszutrennen und für das Brandloch zu benutzten.

Das benötigst Du für die Reparatur Deines Polstersitzes:

  • Nagelschere
  • Pinzette
  • einen kleinen Spatel oder Holz-Eisstiel
  • geeigneten Spezialkleber oder alternativ getrocknete Heißkleberstückchen, Bügeleisen und Butterbrotpapier
  • ein Stück des Bezugsstoffes oder ein Stück anderen Stoffes plus Fasern, um den Bezug nachzubilden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Do-it yourself Reparatur eines Brandlochs im Autositz

1. Ränder säubern
Damit der Kleber sich optimal mit dem Sitzbezug verbindet, kann man die betroffene Stelle mit Alkohol oder Brennspiritus etwas reinigen. Anschließend schneidet man mit einer Nagelschere vorsichtig die angesengten Ränder des Loches ab, um eine ebene Fläche zu erhalten.
Die Ränder des Brandlochs müssen anschließend mit Alkohol gereinigt werden und an der angesengten Stelle abgeschnitten werden.

2. Stoff zuschneiden
Man schneidet an einer unauffälligen Stelle – z. B. an der Unterseite des Sitzes – ein Stück Stoff des Sitzbezuges heraus. Das Stück muss ein wenig größer als das Loch sein, damit man es von innen unter den Rand kleben kann.

Gibt es keine geeignete Stelle, um ein Stück herauszuschneiden? Dann versucht man, einen ähnlichen, passenden Stoff oder ein paar Fasern eines solchen abzuschneiden und später daraus die Farbe und Struktur Deines Sitzbezuges nachzuformen. In diesem Fall braucht man ein Stück Trägerstoff, auf dem dann im fünften Schritt mit Hilfe der Fasern die Nachbildung aufbauen kann. Man schneide ein Stück Stoff heraus, um das Brandloch zu reparieren.

3. Flicken platzieren
Anschließend schiebt man dass Stoffstück in das Loch und achte darauf, dass die Ränder ebenmäßig übereinander liegen. Einen kleinen Spatel, einen Eisstiel oder eine Pinzette kann zur Hilfe genommen werden, um alles ordentlich zu platzieren.dann plaziert man den Flicken sauber auf das Brandloch, um die Ränder zu verdecken.

4. Alles gut verkleben
Bringe mit Hilfe des Spatels oder Eisstiels den Faserkleber unter den Rändern des Loches auf, um den Flicken mit dem Bezug zu verbinden.

Alternativ kann man auch auch ein paar kleine Stücke getrockneten Heißkleber unter die Ränder geben, ein Stück Butterbrotpapier auflegen und mit dem heißen Bügeleisen darüber bügeln, um den Klebstoff zu schmelzen. Allerdings ist diese Methode deutlich unsauberer. Daher solltest  nach Möglichkeit lieber einen geeigneten Spezialkleber verwenden. Der Klebstoff soll mindestens eine Stunde trocknen, danach verklebt mit mit Faserkleber den Stoff, um das Loch zu kaschieren.

5. Optional: Stoff nachbilden
Wenn kein Stück des Sitzbezuges verwendet werden konnte, um das Loch zu reparieren, folgt nun noch die Nachbildung des Bezugsstoffes. Dazu legt man die gesammelten Stofffasern so zusammen, dass sie dem Sitzbezug möglichst nahekommen und mischt sie mit dem Klebstoff. Dann trägt man die Masse auf dem Träger-Flickstoff auf und lässt sie etwa 15–20 Minuten trocknen. Danach noch etwas Kleber auftragen und streut weitere Fasern oben auf. Möglichst so verteilen, dass sie sich möglichst harmonisch an die Struktur des Sitzbezuges anpassen. Noch einmal mindestens eine Stunde trocknen lassen. Überschüssige Fasernwerden abschließend mit einem Pinsel abgebürstet, so kann man den Stoff für das Loch nachbilden.

  • Do-it-yourself-Anleitung zum Download!

Quelle. AXA Versicherung

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: AXA Versicherung

Weitere Ratgeber

Kleiner Parkrempler - groß gespart

kleiner-schaden-gross-gespart

Fahrzeuglackierungen und Blecharbeiten sind teuer. Mit cleverer Reparatur lassen sich die Kosten senken....

Was ist Smart- und Spot Repair?

2018_12_11_v_bild_smart_repair_auto-medenportal_net_smart-reapir_de_339(1)

Unter dem Begriff Smart Repair versteht man Reparaturmethoden, die speziell für die Beseitigung von Kleinschäden...

Was macht ein Dellendrücker?

2018_12_12_versicherung_smart-repair_reparaturen_lack_delle_620

Dellendrücker oder Beulendoktoren bringen Blechschäden am Auto mit einer sanften Reparaturmethode wieder...

Lohnt sich eine Steinschlagreparatur?

2018_12_12_v_bild_steinschlag_auto-medienportal_net_smart-repair_de_339

Aufgeschleuderte Steine verursachen beim Auftreffen auf Verbundglas-Windschutzscheiben meist einen kleinen...