Reparatur von Kratzer, Dellen und Co.

Was ist Smart- und Spot Repair?

Unter dem Begriff Smart Repair versteht man Reparaturmethoden, die speziell für die Beseitigung von Kleinschäden an Kraftfahrzeugen entwickelt wurden und angewendet werden. Das Spektrum der Möglichkeiten reicht von den Rädern, Karosserie bis Innenraum.

S.M.A.R.T.-Repair ist die Abkürzung für „Small Middle Area Repair Technologies”. Der Begriff stammt ursprünglich aus dem Amerikanischen – Hinter diesem Begriff verbergen sich die lackschonende Ausbeultechniken, punktuelle Reparaturlackierungen (Spot-Repair) und weitere innovative Reparaturmethoden für Glas, Polster, Leder und Kunststoffteile. Vorteil bei der Smart-Repair-Reparatur ist, dass die betroffenen Teile nicht ausgebaut werden müssen und demzufolge auf eine vollständige Demontage verzichtet werden kann. Besonderer Vorteil von Smart Repair ist zum einem die Kostenersparnis und eine schnelle Bearbeitung des Problems.

Mit speziellen Verfahren lassen sich zum Beispiel kleinere Beulen im Blech herausdrücken, Kratzer im Lack mittels Spot-Lackierung nahezu unsichtbar machen oder Kunststoffschäden innen wie außen z. B. Brandflecken oder Bohrlöchern im Armaturenbrett wieder zu reparieren. Reparaturen nach dieser Methode sind oftmals wesentlich kostengünstiger und umweltschonender als konventionelle Reparaturmethoden.

Zu dem Begriff Smart- und Spot-Repair zählen:

  • die lackschadenfreie Ausbeultechnik wie Dellen und Beulen drücken
  • punktuelle Kleinlackierungen (Lackreparatur)
  • kleinflächige Polster- und Lederreparatur
  • Kunststoffreparatur innen und außen
  • Geruchsbeseitigung
  • Steinschlagreparatur an Windschutzscheiben 
  • (Steinschläge außerhalb des Hauptsichtfelds der Windschutzscheibe)
  • Schönheitsaufbereitung von Felgen

Besonders vor dem Verkauf eines Fahrzeugs oder bei einer Leasing Rückgabe ist Smart-Repair zu empfehlen. Die Aufwendungen für Smart-Repair sind häufig geringer als der jeweilige Mehrerlös für ein makelloses Fahrzeug bzw. etwaige Abzüge bei einem Leasingrückläufer. Ob Smart-Repair ein befriedigendes Reparaturergebnis bringt, ist insbesondere vom jeweiligen Schaden und den individuellen Fähigkeiten des Reparateurs abhängig.

Von Dellen drücken, Kratzer polieren und Teillackierungen bis Armaturenbrett  und Plastikverkleidungen von Ledersitze und Polster bis Risse im Leder oder Brandlöcher im Teppich nach der Smart- und Spot Reparatur sind diese kaum mehr zu sehen.

Zusammengefasst:
Bei der herkömmlichen Beseitigung von Kleinschäden fallen bei einem Werkstattbesuch oft hohe Kosten an. Mit der Smart-Repair Reparatur können kleine Beschädigungen schnell und kostengünstig durchgeführt werden. Und das, ohne auf gewohnt hohe Qualitätsstandards verzichten zu müssen. Teure Ersatzteile, sowie Demontage- und Montagekosten entfallen.

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: AUTO.net GLAsinnovation gmbh

Weitere Ratgeber

Brandloch im Autositz oder Dachhimmel selbst reparieren

cigarette-666937_960_720

Ein Brandloch ist nicht nur unschön anzusehen, sondern kann auch noch weiter aufreißen, wenn es nicht...

Kleiner Parkrempler - groß gespart

kleiner-schaden-gross-gespart

Fahrzeuglackierungen und Blecharbeiten sind teuer. Mit cleverer Reparatur lassen sich die Kosten senken....

Was macht ein Dellendrücker?

2018_12_12_versicherung_smart-repair_reparaturen_lack_delle_620

Dellendrücker oder Beulendoktoren bringen Blechschäden am Auto mit einer sanften Reparaturmethode wieder...

Lohnt sich eine Steinschlagreparatur?

2018_12_12_v_bild_steinschlag_auto-medienportal_net_smart-repair_de_339

Aufgeschleuderte Steine verursachen beim Auftreffen auf Verbundglas-Windschutzscheiben meist einen kleinen...