Geruch - Frische

Was kann ich selbst tun, um Gerüche im Auto gründlich zu beseitigen?

Zuerst sollten sie die Quelle übler Gerüche beseitigen. Alle Aschenbecher leeren, feuchte Fuß- und Kofferraummatten entfernen, sämtliche Ablagefächer entleeren und möglicherweise vorhandene Essensreste entfernen. Im Anschluss an diese Räumaktion den Innenraum gründlich mit einem leistungsfähigen Staubsauger bearbeiten. Alle abwaschbaren Flächen mit einem milden Reiniger/Wasser-Gemisch gründlich säubern. Danach alle Polster und den Teppichboden mit einem hochwertigen Polsterreiniger nach Herstellerangaben behandeln. Dabei immer großflächig arbeiten, beispielsweise Rücksitzlehne oder Sitzfläche komplett „in einem Stück“ behandeln, um Ränder zu verhindern. Ebenso sollten Sie alle Kunststoffflächen (Tür- und Seitenverkleidungen, Instrumententafel, Dachhimmel) mit einem Kunststoffreiniger nach Herstellerangaben reinigen. Lassen Sie sich Zeit bei dieser Arbeit und sorgen Sie anschließend für eine lange und gründliche Auslüftung des Innenraumes. Und falls das alles nichts gebracht hat, lassen Sie sich von einem Spezialisten für Smart-Repair oder Fahrzeugaufbereitung beraten.

Welche Methode ist zur Geruchsbeseitigung zu bevorzugen – Ozonbehandlung oder Trockeneis?

Geht es nur um die Beseitigung übler Gerüche, ist die Ozonmethode empfehlenswert. Ist zusätzlich die Reinigung des Innenraumes gewünscht, sollte die Trockeneismethode angewendet werden.

Gibt es Gerüche, die man nie mehr entfernt bekommt?

Ein äußerst unappetitliches Thema, Zu den ganz schwierigen Fällen gehören Buttersäure oder Verwesungsgerüche. Buttersäure hört erst nach ca. 5 Jahren zu stinken auf, Hier sind besondere Spezialisten gefragt, die sehr spezielle Reinigungsmethoden anwenden. Bei der Beseitigung von Verwesungsgerüchen soll die Ozonmethode Erfolg versprechend sein. Bevor man selber, speziell bei Buttersäure, mit Haus- oder sonstigen Wundermitteln einen Versuch startet, auf jeden Fall erst einschlägige Spezialisten kontaktieren, Adressen finden Sie auf smart-repair.de, in diesen speziellen Fällen werden sie aber auch von Polizeibehörden oder Ordnungsämtern vermittelt.